Tekst

Speläologie

Das Gebiet des Nationalparks Nördlicher Velebit und vor allem das strenge Reservat Hajdučki und Rožanski kukovi gehören zu den interessantesten speläologischen Gebieten weltweit.
Der Grund dafür ist die Vielzahl von tiefen Karstschloten auf einem relativ geringen Raum.

Die meisten speläologischen Objekte befinden sich in den Spalten des Velebit-Gebirges, den Felsen, die infolge der intensiven tektonischen Aktivitäten entstanden sind, die zur Zerstörung der bestehenden Schichten und Strukturen geführt haben. So sind durch Zerstörung und Steinsturz sowie Ablagerung in Reliefvertiefungen und Verfestigung der Steinbrocken neue Schichten entstanden, die wir heute als Spalten bezeichnen. Im Verlauf von Millionen von Jahren haben sie sich langsam entlang der Kämme in die Höhe entwickelt und so die wunderschönen Gipfel der Hajdučki und Rožanski kukovi geformt.

Zahlreiche Höhlenforscher aus verschiedenen Höhlenforschervereinen aus dem In- und Ausland erforschen kontinuierlich die Karstschlote des Nördlichen Velebits. Diese Forschungsarbeiten führen jedes Jahr zu neuen Erkenntnissen über die Unterwelt des Karstes.

Gerade in diesen Felsen befinden sich die speläologischen Objekte, die wegen ihrer Eigenschaften in die speläologische Weltliteratur eingegangen sind.

Im Gebiet des Nationalparks Nördlicher Velebit wurden bisher etwa 300 speläologische Objekte entdeckt, von denen es sich bei 98% um Karstschlote handelt. Karstschlote sind eine typische unterirdische Karstform mit vertikalen oder steil geneigten Kanälen und einer Gesamtneigung von mehr als 450. Drei Karstschlote des Nördlichen Velebits sind tiefer als 1000 m.

Der Karstschlot Lukina jama – Trojama – Tiefe 1431 m gehört zu den weltweit tiefsten Karstschloten.

 
 

Patkov gušt – ist der auf Grund der Länge der Vertikale von 553 m, die sich vom Eingang bis zum Boden erstreckt, der weltweit zweitgrößte Karstschlot.

Velebita – ist auf Grund der Länge der inneren Vertikale von 513 m weltweit an erster Stelle, und die Gesamttiefe des Karstschlotes beträgt 1026 m.

Meduza – auf Grund der Länge der inneren Vertikale von 450 m ist das der weltweit zweitlängste Karstschlot, gleich nach dem Karstschlot Velebita, und ist bis zu einer Tiefe von 707 m erforscht.

Slovačka jama - der Tiefe nach der zweittiefste Karstschlot in Kroatien, erforscht bis zu einer Tiefe von 1320 m. In diesem Karstschlot wurde eine große Population des Velebiter Blutegels entdeckt sowie viele andere Tiere.

 
 

In den Karstschloten leben ungewöhnliche Wesen, die sich dem Leben im Dunkeln angepasst haben. Zu diesen Wesen gehört auch der Velebiter Blutegel (Croatobranchus mestrovi), der bisher nur in vier tiefen Karstschloten des Nationalparks Nördlicher Velebit gefunden wurde.

Mehr zu den Karstschloten des Nördlichen Velebits können Sie auf dem Kroatischen speläologischen Server erfahren.

Tekst