Tekst

Premužić-Wanderpfad

“Wer in Zukunft diesen schönen und komfortablen Pfad beschreiten wird, wird sich nur schwerlich die Mühe und Anstrengungen vorstellen können, die die ersten Pioniere zu bewältigen hatten, die sich durch dieses unzugängliche Gelände ohne irgendwelche Pfade bewegten ...”
Dr. Ivan Krajač, “Kroatischer Wanderer”

Der Gedanke der touristischen Erschließung des Velebit-Gebirges ist bereits in den Texten kroatischer Bergsteiger in der Zeitschrift „Kroatischer Wanderer“ in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts zu finden. Dank der Bemühungen von Dr. Ivan Krajač, dem Handels - und Industrieminister während des Königreichs Jugoslawien, wurden Mittel zur Verwirklichung dieser Idee sichergestellt. Der Pfad selbst wurde vom Forstingenieur Ante Premužić, der selbst begeisterter Bergsteiger und großer Liebhaber des Velebit-Gebirges war, geplant und gebaut. Ihm zu Ehren haben die kroatischen Bergsteiger diesen Pfad später nach ihm benannt.

Der Bau des längs verlaufenden Pfades begann 1930 und wurde geimsam vom Forstamt Sušak (Rijeka), dem Kroatischen Bergsteigerverband und der Königlichen Bankverwaltung des Save-Banats finanziert. Auf Grund des Mangels an finanziellen Mitteln wurde der Bau eine ganze Saison lang nicht fortgeführt und erst im Sommer 1933 fertiggestellt, als auch die schwerste Strecke mit einer Länge von 1,5 km von Čepuraša bis Gromovača beendet wurde.

Der Pfad Premužićeva staza wird heute als wahres Baukunstwerk angesehen, weil er aus Steinen, sog. Trockenwänden, erbaut wurde, und so verläuft, dass er uns auf sehr einfache Weise in die unzugänglichsten Karstgebiete des nördlichen Velebit-Gebirges – zu den Hajdučki und Rožanski kukovi führt. Er erstreckt sich über den Bergkamm von Zavižan bis Baške Oštarije im mittleren Teil des Velebit-Gebirges und ist 57 km lang. Der Pfad ist ohne große Steigungen, so dass er auch für Besucher geeignet ist, die das Wandern nicht gewohnt sind. Von dem Pfad Premužićeva staza gibt es einige Abzweigungen, die zu einigen der schönsten Gipfel des nördlichen und mittleren Teil des Velebit-Gebirges führen – Gromovača, Crikvena, Šatorina u.a. Durch den Nationalpark Nord Velebit verlaufen 16 km des Pfades und ungefähr zwei Wanderstunden vom Zavižan entfernt befindet sich die Berghütte – Rossijeva koliba.

Der Pfad Premužićeva staza steht seit dem Jahr 2009 in seiner vollen Länge als Kulturgut von nationaler Bedeutung auch offiziell unter Schutz.

Durch das Aufstellung der Informationstafel entlang des Pfades Premužićeva staza wollten wir Ihre Erlebnisse und die Erfahrung der wilden Schönheit, die unser Park bietet, bereichern.

 

Interessantes:

  • Gesamtlänge des Pfades im Nationalpark Nordvelebit: 16 km
  • Durchschnittliche Breite: 1,20 m
  • Höchster Punkt: 1630 m, Nationalpark Nordvelebit
  • Niedrigster Punkt: 920 m Baške Oštarije, Naturpark Velebit
  • Durschnittliche Steigung: 10%
  • Größte Steigung: 20% Crikvena Sattel, Nationalpark Nordvelebit
Tekst